Eduard Schipfer, Stephan Turnovszky, Moritz Schönauer © Herwig ReidlingerGanz im Zeichen der Bibel stand der Gottesdienst, den Weihbischof Stephan Turnovszky am 26. Jänner 2020 in der Gartenstadtkirche Hollabrunn gemeinsam mit Pfarrer Eduard Schipfer und Pfarrvikar Moritz Schönauer feierte. Vor der ersten Lesung bildeten Kinder und Jugendliche eine Kette und reichten die Heilige Schrift nach vorne zur Lektorin weiter.

Lektionar in der Krippe © Herwig ReidlingerIn seiner Predigt verglich der Weihbischof die Bibel mit einer Familienchronik, in der Erinnerungen an das Leben der Vorfahren festgehalten werden; in der Heiligen Schrift sind es die Erinnerungen an Jesus, die von verschiedenen Personen aufgeschrieben wurden. Danach legte er das aufgeschlagene Lektionar in die Krippe vor dem Hochaltar.

Kinder um den Hochaltar © Herwig ReidlingerSegnung der Kinder und Jugendlichen © Herwig ReidlingerVor der Kommunion kamen die Kinder zum Hochaltar, um gemeinsam mit den Priestern und Ministranten das Vaterunser zu beten.  Am Schluss segnete der Bischofsvikar die Kinder und Jugendlichen.

Danach überreichte Pfarrer Eduard Schipfer dem Hauptzelebranten als Andenken eine Flasche Zebedäus-Bier, das in Zellerndorf gebraut wird, wo Moritz Schönauer als Kaplan gewirkt hatte.
Bei der anschließenden Agape gab es Gelegenheit, mit dem Weihbischof ins Gespräch zu kommen.

Fotos von Herwig Reidlinger zum Vergrößern bitte anklicken.