Zum Thema „Kummst a mit?“ wurde am 12. März 2021 eine Jugendmesse in der Gartenstadtkriche gefeiert.
Spirit on fire © Hermann NaderAnkommende Jugendliche schrieben auf ein Post-It, wie sie Freunde überzeugen, bei etwas mitzumachen. Wir baten sie auch den Namen dazuzuschreiben, weil wir das für die Sendung am Schluss brauchten.
Da kamen Gedanken wie:
• Könntest du bitte mitkommen, es wird dir sicher gefallen.
• Oder: es wird sicher megalustig, urleiwand.
• Das nächste Mal, wenn du eine Begleitung brauchst, komm‘ ich mit.
• Komm‘ mit, damit wir etwas zusammen machen.
• Ich lad‘ dich ein. Ich bezahl das Essen/ Trinken.

Spirit on fire © Hermann NaderAls Lesung spielte das Team der KJ (=Katholische Jugend) mit dem Vorbereitungsteam aus Hollabrunn die Bibelstelle, wo Samuel von Gott gerufen wird. Dreimal hörte Samuel den Ruf, bis er verstand, dass Gott ihn erwählte, um in der Welt von Gottes Botschaft zu erzählen.
Als Zwischengesang hörten wir Klänge von einem Monochord, die sehr beruhigend und nachdenklich stimmten.
Das Evangelium berichtete von einer Situation, wo es hieß „Kommt und seht!“ Die Jünger waren einen Tag lang mit Jesus unterwegs, erzählten dann begeistert von ihm und nahmen ihre Brüder ebenfalls mit zu Jesus.

Spirit on fire © Hermann NaderIn ein paar kurzen Worten schilderte Pfarrer Eduard Schipfer diese Begeisterung, die die Jünger erfasst haben muss, als sie mit Jesus einen Tag lang unterwegs waren. Er forderte die Gottesdienstbesucher/innen auf, folgende Frage mit ihrem Handy zu beantworten: „Du bist eine/r von den Jüngern/innen, die Jesus folgten. Was erlebst du bei ihm an diesem Tag?“

Spirit on fire © Hermann NaderDie Antworten wurden mit dem Programm Mentimeter in einem „Flowing grid“  (= „Sprechblasen“ mit den Antworten, die am Beamer selbständig weiterwandern) gesammelt und konnten auf der Leinwand mitverfolgt werden.
Da kamen Antworten wie: zusammen gegessen und getrunken, faszinierend, freundliches Gespräch, Öffnung der Augen und des Herzens, Gemeinschaft und das Zusammensein, gemeinsam geredet und gebetet, begeistert gewesen wie er mit Leuten spricht…

Spirit on fire © Hermann NaderZum Schluss wurden die Gedanken vom Hereinkommen gruppenweise vorgelesen und jeweils vier bis fünf Namen genannt. Die aufgerufenen Jugendlichen wurden gesegnet und gesendet, um Jesus zu folgen und begeistert von ihm zu erzählen.

Spirit on fire © Hermann NaderWir danken den Jugendlichen unter Leitung von Martin Marte-Singer, dass sie diesen Gottesdienst so wunderbar mit Musik und Gesang gestaltet haben und auch der KJ, die mit ihren Ideen und der Lichttechnik zum Gelingen beigetragen haben. In diesen Zeiten sind wir sehr froh, dass wir im Rahmen des Möglichen diesen etwas anderen Gottesdienst feiern konnten.

Bericht von Hermine Tribelnig. Fotos von Hermann Nader zum Vergrößern bitte anklicken.