Leinen los © Hermann NaderUnter dem Motto „Leinen los“ begleiteten Vikar Moritz Schönauer, Alexandra Brauneis, Viktoria Brauneis, Marianne Graf, Petra Parzer, Curt Schmidt, Kajetan Schneck, Sabine Strobach, Hermi Tribelnig und Martin Tribelnig 50 Jugendliche seit Advent 2019 bei der Vorbereitung auf die Firmung.

Firmguppe Sonntag © Hermann Nader

Firmguppe Sonntag

Firmguppe Montag © Hermann Nader

Firmguppe Montag

Am Sonntag, den 18. Oktober 2020, fand die ursprünglich für Mai geplante und coronabedingt auf Herbst verschobene Firmung in der Gartenstadtkirche statt. Weihbischof Dipl.-Ing. Stephan Turnovszky spendete in zwei eigenständigen, getrennten Feiern den Jugendlichen das Sakrament der Firmung.

Firmguppe Dienstag 1 © Hermann Nader

Firmguppe Dienstag 1

Firmguppe Dienstag 2 © Hermann Nader

Firmguppe Dienstag 2

In seiner Predigt ermutigte der Firmspender die Jugendlichen, auf den Heiligen Geist zu vertrauen und die Firmung als ein Geschenk zu betrachten, das mit dem Auftrag verbunden ist, auch selbst etwas daraus zu machen. Er brachte dabei das Beispiel, dass ein schönes Gewand, das gekauft wird, nicht dazu da ist, nur im Schrank zu hängen, sondern dass es dazu da ist, getragen zu werden. Ebenso sei die Firmung auch keine einmalige Sache, sondern etwas, aus dem es im Leben etwas zu machen gilt.

Firmguppe Donnerstag © Hermann Nader

Firmguppe Donnerstag

Aufgrund der Covid-19 bedingten Auflagen und Einschränkungen fand die Firmung unter besonderen Bestimmungen und Sicherheitsvorkehrungen statt. So wurde von der Pfarre, den Firmbetreuerinnen und Firmbetreuern ein den Verordnungen der österreichischen Bischofskonferenz sowie des Ordinariates der Erzdiözese Wien entsprechendes, schriftliches Präventionskonzept erarbeitet, um alle notwendigen Vorgaben nicht nur erfüllen, sondern auch dokumentieren zu können. Weihbischof Dipl.-Ing. Stephan Turnovszky dankte den Firmbetreuerinnen und Firmbetreuern nicht nur für die Begleitung der Gefirmten dieses Jahres, sondern auch für das Auf-Sich-Nehmen des Mehraufwandes, den eine Feier dieser Form unter den derzeitigen Corona-Beschränkungen mit sich gebracht hat.

Bericht von Hermine Tribelnig und Hermann Nader. Fotos von Hermann Nader zum Vergrößern bitte anklicken.