Sr. Bernadette Thérèse Reidlinger © Herwig ReidlingerMit einem Video über Brasilien und ihr Kloster Aracaju im Nordosten des Landes entführte Sr. Bernadette Thérèse Reidlinger am 22. September 2018 die Zuhörer/innen in eine faszinierende tropische Welt. Man bekam Lust, dieses Land selbst einmal zu besuchen.

Rosenkranzgebet in Aracaju © Herwig ReidlingerNeben den Naturschönheiten war aber immer wieder das große Elend der Menschen in den Favelas zu sehen. Das Kloster der Schwestern „Maria Stella Matutina”, in dem Sr. Bernadette Thérése lebt, befindet sich gleich neben einer ärmlichen Siedlung. Die Schwestern können die Not der Menschen nicht beseitigen, versuchen das Kloster für die Menschen der Umgebung zu öffnen und ihnen zu helfen, soweit es möglich ist.

Sr. Bernadette Thérèse Reidlinger © Herwig ReidlingerHandgemachte Kerzen und Seifen © Herwig ReidlingerNach dem Video musste Sr. Bernadette Thérèse viele Fragen beantworten. Sie erzählte, wie freundlich die Leute in Brasilien sind und dass auch die Ärmsten bereit sind zu helfen, während man von den Reichen fast nichts bekommen kann. Sie meinte, dass ihr Kloster vor allem dadurch geschützt sei, weil die Schwestern nicht viel besitzen und in ihrem Umfeld sehr geschätzt sind.

Um die vielen Bauprojekte, die noch geplant sind, zu unterstützen, gab es eine CD, selbstgemachte Seifen, Kerzen, Marmeladen und Rosenkränze zu kaufen.

Weitere Information: NÖN / Hollabrunn

Bankverbindung: Hermanas de Maria Stella Matutina IBAN ES31 0049 5397 8023 1626 1523.

Fotos von Herwig Reidlinger zum Vergrößern bitte anklicken.