Verabschiedung von Kaplan Thomas Pfandler

Thomas Pfandler © Herwig Reidlinger
Geschenke zum Abschied © Herwig Reidlinger

Mit einer ganz gewöhnlichen Echaristiefeier wollte sich Kaplan Thomas Pfandler von der Pfarre Hollabrunn verabschieden. Dennoch war es eine besondere heilige Messe, die er am 26. August 2018 gemeinsam mit Pfarrer Franz Pfeifer, P. Herbert Leuthner und Kaplan Bartholomäus Okwuegbu um 10 Uhr in der Pfarrkirche Hollabrunn feierte. In seiner Ansprache dankte Thomas Pfandler für die „vier Lehrjahre” in Hollabrunn.

Am Schluss des Gottesdienstes überreichte ihm die stellvertredende Vorsitzende des Pfarrgemeinderates, Hermine Tribelnig, einen Rucksack mit Stärkungen für seine neue Tätigkeit. Sie bedankte sich für seine Predigten, für seine wohltuenden Worte, für sein „Weniger ist mehr”, für seinen Mut, Neues anzugehen und für seinen Humor und sein Lachen. Sie erinnerte die Pfarrgemeinde erinnerte daran, dass Kaplan Thomas Pfandler zu Christi Himmelfahrt gepredigt hat: „Jetzt geht’s erst richtig los!” Jetzt geht’s erst richtig los, das umzusetzen und weiter zu führen, was Kaplan Thomas Pfandler in Hollabrunn begonnen hat.

Lied der Ministranten © Herwig Reidlinger
Geschenk der Ministranten © Herwig Reidlinger

Die zahlreich erschienenen Ministranten sangen zum Abschied das Lied „Rückenwind". Eine Vertretung der Ministranten überreichte ihrem Kaplan u. a. einen Ministranten aus Marzipan.

Pfarrer Franz Pfeifer dankte dem scheidenden Kaplan und betonte, dass er durch ihn auch viele Anregungen bekommen habe.

Kaplan Thomas Pfandler, der ab September in Wien als Jugendseelsorger tätig sein wird, wünschte sich, dass die Projekte wie Mass & Brunch und Zwergerltreff, die er in Hollabrunn begonnen hat, erfolgreich weitergeführt werden.

Nach dem Gottesdienst wartete im Pfarrzentrum eine reiche Agape auf die Mitfeiernden. Dabei bot sich Gelegenheit, sich vom scheidenden Kaplan persönlich zu verabschieden.

Fotos von Herwig Reidlinger zum Vergrößern bitte anklicken.