Klausur des Pfarrgemeinderates 2016 in Großrußbach

PGR-Klausur 2016 © Herwig Reidlinger

Die Pfarrgemeinderäte der Pfarren Hollabrunn und Aspersdorf, sowie Mitglieder der Pfarrausschüsse versammelten sich vom 11. bis 12. November 2016 zur Klausur in Großrußbach.

Unter der Leitung von Pastoralassistentin Karin Steiner wurde darüber nachgedacht, was in den Pfarren und im Pfarrgemeinderat während der letzten fünf Jahre geschehen ist, was gut war, was beibehalten werden soll und was verändert werden muss.

Karin Steiner gab die Diskussionsthemen vor, die dann in wechselnden Kleingruppen besprochen wurden.

Aktivitäten 2012-14 © Herwig Reidlinger
Aktivitäten 2015/16 © Herwig Reidlinger

Auf großen Packpapierblättern wurde gesammelt, was in den letzten fünf Jahren in der Pfarre Hollabrunn geschehen ist. Es war beeindruckend, die vielen Angebote und Aktivitäten zu sehen.

Danach wurden von den Teilnehmerinnen und Teilnehmer je 3 Punkte für die wichtigsten Aktivitäten vergeben. Die meisten Punkte erhielten das Fest der Treue, die Jugendgruppe, das Ndingele-Projekt und die Integrationsbemühungen.

Neue Strukturen © Herwig Reidlinger
Du bist wertvoll... © Herwig Reidlinger

Beim Ausblick auf die Zukunft beherrschten die Themen Pfarrverband und die neue Wahlordnung für die Pfarrgemeinderatswahl im Jahr März 2017 die Diskussion. Der künftige Pfarrgemeinderat wird zum Pastoralrat. Über die Finanzen der Pfarre wird ab 2017 der Vermögensrat entscheiden.

Zum Abschluss schrieben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf dem Rücken der anderen Personen auf, was man besonders an ihr schätzt und warum sie für die Pfarre wichtig ist.

Fotos von Herwig Reidlinger zum Vergrößern bitte anklicken.