Palmsonntag 2018

Segnung der Palmzweige © Herwig Reidlinger
Palmprozession © Herwig Reidlinger

Am Palmsonntag, dem 25. März 2018, segnete Dechant Franz Pfeifer die Palmzweige auf dem Hauptplatz.

Begleitet von den Bläsern der Stadtmusik Hollabrunn zogen die Mitfeiernden dann zur Pfarrkirche. Dort wurde während der heiligen Messe die Passionsgeschichte von Markus mit verteilten Rollen vorgelesen.

Segnung der Palmzweige © Helmut Hörmann
Kindergottesdienst © Helmut Hörmann
Der sprechende Esel © Helmut Hörmann
Der lebendige Esel © Helmut Hörmann

Vor der Gartenstadtkirche segnete Kaplan Thomas Pfandler die Palmzweige. Er rückte bei seiner Ansprache ein Bild in den Blickpunkt: Jesus reitet in Jerusalem auf einem Esel und nicht „auf dem hohen Ross“ ein. Die Kinder hatten für dieses Zeichen der Demut ein offenes Herz.

Bei der anschließenden Kinderliturgie wurde das Augenmerk besonders auf diesen bescheidenen „Palmesel“ gerichtet. Die Seitenkapelle der Gartenstadtkirche war bis auf den letzten Platz gefüllt, als der Esel aus der Kinderbibel lebendig wurde, als Bauchrednerfigur zu sprechen begann und dankbar davon erzählte, wie er Jesus auf seinem Rücken tragen durfte.

Am Ende der Erzählung wurde noch eine besondere Überraschung angekündigt: auf der Wiese hinter der Kirche gab es die Möglichkeit zur Begegnung mit zwei wirklichen Eseln. „Jesus auf dem Esel“ durften die Kinder am Ende des Gottesdienstes als Ausmalbilder mit nach Hause nehmen.

Eine Mutter meinte: „Diesen Palmsonntag werden meine Kinder ihr ganzes Leben lang in Erinnerung behalten."

Bericht von Helmut Hörmann über die Feier in der Gartenstadt. Fotos von Herwig Reidlinger und Helmut Hörmann zum Vergrößern bitte anklicken.