Lange Nacht der Kirchen

Herbert Fürnkranz © Herwig Reidlinger
Bäuerinnen-Singgruppe Hollabrunn © Herwig Reidlinger

Die Lange Nacht der Kirchen am 9. Juni 2017 bot wieder ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Programm. Im Pfarrzentrum gab es ab 20 Uhr einen Bücherflohmarkt. Zur gleichen Zeit feierte Pfarrer Franz Pfeifer in der Pfarrkirche einen Wortgottesdienst.

Durch das anschließende Programm führte Herbert Fürnkranz, der auch für die Organisation verantwortlich war. Zuerst konnte er die Bäuerinnen-Singgruppe Hollabrunn unter Hubert Schiesser ankündigen. Die Sängerinnen brachten Geistliche Volkslieder (4 Herrenlieder und 4 Marienlieder) zu Gehör.

Gerhard Hofbauer © Herwig Reidlinger
Martin Seher © Herwig Reidlinger

Unter dem Motto „Ein Heiliger, der nicht lacht, ist ein trauriger Heiliger” standen dann die Anekdoten rund um den Kirchturm. Gerhard Hofbauer erzählte humorvolle Episoden aus seinem Leben und brachte immer wieder die Zuhörer zum Lachen.

Bereits der Titel „ABBA auf der Kirchenorgel” versprach Ungewöhnliches. Was dann Martin Seher auf der Hradetzky-Orgel an Klängen und Rhythmen hervorzauberte, hatte man auf diesem Instrument noch nie gehört und kann als Sternstunde der Orgelmusik in Hollabrunn bezeichnet werden.

Anschließend konnte man sich noch mit einer von der KMB vorbereiteten Gulaschsuppe im Pfarrzentrum stärken.

Fotos von Herwig Reidlinger zum Vergrößern bitte anklicken.