Diözesan-Männerwallfahrt nach Klosterneuburg

Prozession zur Kirche © Herwig Reidlinger
Prozession zur Kirche © Herwig Reidlinger

Über 40 Männer und Frauen aus dem Dekanat Hollabrunn nahmen am 6. November 2016 an der 112. Diözesan-Männerwallfahrt nach Klosterneuburg teil. P. Stephan Schnitzer OSB begleitete die Wallfahrer, die mit dem Bus nach Klosterneuburg anreisten.

Trotz des schlechten Wetters zogen in Klosterneuburg etwa 2000 Personen betend und singend in einer Prozession zur Klosterkirche. Die Musikkapelle „Windmühlenecho Retz” begleitete die Gesänge.

Fahnenträger © Rochus Hetzendorfer
Wallfahrtsteilnehmer © Rochus Hetzendorfer

Wegen des Dauerregens fand der abschließende Wortgottesdienst in der Kirche statt.

KMB-Diözesanobmann Helmut Wieser, Bürgermeister Mag. Stefan Schmuckenschlager, Landesrat Mag. Karl Wilfing und Nationalrat a. D. Dr. Josef Höchtl waren unter den Teilnehmern.

Msgr. Franz Wilfinger © Rochus Hetzendorfer
Kopfreliquie des hl. Leopold © Rochus Hetzendorfer

Msgr. Franz Wilfinger forderte die Wallfahrer in seiner Ansprache auf, die Texte im Wallfahrtsheft zu Hause nochmals zu lesen und die Inhalte im Leben umzusetzen.

Nach dem abschließenden eucharistischen Segen wurde die Kopfreliquie des heiligen Leopold feierlich aus der Kirche getragen.

Anschließend gab es Gelegenheit, das Grab des heiligen Leopold und den berühmten Verduner Altar zu besichtigen.

Mit einem Abendessen im Hotel Kaiserrast bei Stockerau fand die Wallfahrt ihren Abschluss.

Fotos von Herwig Reidlinger und Rochus Hetzendorfer zum Vergrößern bitte anklicken.