Advent 2017

Adventrad © Helmut Hörmann
Adventrad © Helmut Hörmann

Bei der Adventkranzsegnung in der Gartenstadtkirche am Samstag, dem 2. Dezember 2017, wartete eine Überraschung auf die Gottesdienstbesucher. Kaplan Thomas Pfandler enthüllte das Adventrad, das von Josef Brauneis aus einem alten Wagenrad gemacht worden war. Für jeden Tag bis Weihnachten ist darauf eine Kerze befestigt. Große Kerzen markieren die vier Adventsonntage.

Während des Gottesdienstes wurden die ersten Kerzen auf diesem Adventrad entzündet und die mitgebrachten Adventkränze gesegnet.

Adventkranzsegnung © Herwig Reidlinger
Adventkranzsegnung © Herwig Reidlinger

Der Advent ist für die Firmkandidatinnen und -kandidaten der Beginn der Vorbereitung auf die Firmung. Der Wahlspruch „Fröhlich sein, Gutes tun!” war auf einem Plakat vor dem Hochaltar angebracht.

Pfarrer Franz Pfeifer griff in seiner Ansprache einen Satz aus dem Evangelium heraus und forderte die Firmlinge und alle Gläubigen auf, „wachsam zu sein”.

Nach der Segnung der Adventkränze wurde die erste Kerze auf den Kränzen entzündet.

Adventkranz vor dem Hochaltar © Herwig Reidlinger
Rorate-Messe in der Pfarrkirche © Erich Seher

Pfarrer Franz Pfeifer entzündete die erste Kerze am Adventkranz vor dem Hochaltar.

Er lud alle Anwensenden zum Besuch der Rorate-Messen um 6:30 Uhr in der Pfarrkirche und zur Teilnahme am Herbergssuchen in den Filialen ein.

Fotos von Helmut Hörmann, Herwig Reidlinger und Erich Seher zum Vergrößern bitte anklicken.