Adventkranzsegnung und Herbergsuche 2016

Adventkranzsegnung © Helmut Hörmann
Kerzen verzieren © Helmut Hörmann

Mit den verschiedensten Adventkränzen kamen Kinder mit ihren Familien zur Segnung am 26. November 2016 um 16 Uhr in die Gartenstadtkirche.

Es ist immer etwas ganz Besonderes, wenn die Kerzen an den Kränzen entzündet werden. Dieses Jahr wird das Kinderliturgie-Team während der Gottesdienste zu Themen wie Glaube, Hoffnung und Liebe mit den Kindern Kerzen gestalten, die zum Altar vorgebracht werden.

Firmvorbereitung © Rochus Hetzendorfer

 

Für die Firmlinge begann mit dem Advent die Vorbereitung auf die Firmung im Jahr 2017. Sie hatten sich schon vor der Adventkranzsegnung getroffen und ein Plakat zum Thema „Gott hält dich, auch wenn die Welt Kopf steht” gestaltet.

Dieses Plakat wurde vor der Adventkranzsegnung vor dem Hochaltar angebracht.

Adventkranzsegnung © Rochus Hetzendorfer
Adventkränze © Rochus Hetzendorfer

Die Adventkranzsegnung in der Pfarrkirche begann um 17 Uhr. Dechant Franz Pfeifer ging in seiner Ansprache auf das Plakat der Firmlinge ein: Wer glaubt, kann darauf vertrauen, dass ihn Gott in der Hand hält.

Er segnete die Kränze und entzündete die erste Kerze am großen Adventkranz in der Kirche. Die anschließend entzündeten Kerzen der mitgebrachten Adventkränze verbreiteten ihr Licht in der nur schwach beleuchteten Pfarrkirche.

Übergabe des Herbergsbildes© Rochus Hetzendorfer
Vertretung der Filiale Magersdorf© Rochus Hetzendorfer

Am 27. November 2016, dem ersten Adventsonntag, übergab Kaplan Thomas Pfandler am Ende der heiligen Messe das Herbergsbild an eine Vertretung der Filiale Magersdorf.

Dieses Bild soll im Advent durch alle Pfarren des geplanten Pfarrverbandes und alle Filialen wandern und am 23. Dezember zur Roratemesse um 6:30 Uhr in die Pfarrkirche zurückgebracht werden.

Bericht von Hedwig Hörmann und Herwig Reidlinger.
Fotos von Helmut Hörmann und Rochus Hetzendorfer zum Vergrößern bitte anklicken
.