Pfarrgemeinderat

Klausur des Pfarrgemeinderates in Großrußbach

Merkmale einer vitalen Gemeinde © Hermine Tribelnig
Merkmale einer vitalen Gemeinde © Hermine Tribelnig

Wie jedes Jahr nützten vor allem Pfarrgemeinderäte (unterstützt von Hedi Hörmann) und die Hauptamtlichen der Pfarre die Klausur vom 9. - 10. November 2018 in Großrußbach, um sich intensiver auszutauschen. Heuriges Thema war das Entwickeln von Zukunftsperspektiven, das uns die Referentin Karin Steiner mit Hilfe der sieben Merkmale vitaler Gemeinden ermöglichte. Diese lauten in Kurzform:

  • Wir beziehen Kraft und Orientierung aus dem Glauben.
  • Wir richten den Blick nach außen.
  • Wir finden heraus, was Gott heute will. (Hier gab es eine große Streuung bei der Bewertung.) Haben wir ein Gespür dafür, wohin die Reise geht, damit wir uns bewusst Ziele setzen können?
  • Wir wagen Neues und wollen wachsen. Wir wollen in der Fastenzeit wieder Besinnungsabende anbieten und diese nicht nur im Pfarrbrief bewerben.
Teilnehmer/innen © Hermine Tribelnig
  • Wir handeln als Gemeinschaft. Beziehungen werden bei Besuchen und in Kleingruppen gepflegt, wodurch sich Menschen angenommen fühlen. Das gemeinsame Priestertum aller Gläubigen müssen wir noch stärker betonen, indem wir verschiedene Begabungen und Erfahrungen besser wahrnehmen und wertschätzen. Dann werden sie hoffentlich von vielen eingebracht.
  • Wir schaffen Raum für alle. (Hier gab es wieder eine große Streuung in der Bewertung.) Wirken wir einladend für Neue und Jugendliche? Heißen wir sie willkommen? Ermutigen wir Suchende, den Glauben an Jesus Christus zu erkunden?
  • Wir konzentrieren uns auf das Wesentliche. Es gibt viele und verschiedenste Angebote von Gottesdiensten, auch zu besonderen Gelegenheiten (Fest der Treue, Tauferinnerungsfest, Mass & Brunch, ...), Sakramentenvorbereitungen, aber auch Benefiz-Veranstaltungen und Feiern (Ulrichs-, Gartenstadtkirtag), Bildungsabende, Ausstellungen,... Die Arbeit sollte auf viele verteilt werden.

Die Referentin ermöglichte wieder ein gutes Miteinander, ein neues Hören des Wort Gottes aus der Bibel in gerechter Sprache und kritisches Hinterfragen. Mit den Ergebnissen in den einzelnen Gruppen wird nun in der nächsten Pfarrgemeinderatssitzung weiter gearbeitet und hoffentlich ein Teil der Visionen umgesetzt.

Bericht und Fotos von Hermine Tribelnig. Fotos zum Vergrößern bitte anklicken.

Ältere Ereignisse:

Mehr Informationen über den Pfarrgemeinderat.