Fuß- und Buswallfahrt nach Mariazell 2014

Mariazellwallfahrt 2014

Achte Wallfahrt von Hollabrunn nach Mariazell. 160 km in 5 Tagen, davon 42 km gleich am ersten Tag. Mehr als 3000 Höhenmeter sind zu bezwingen. Der dritte Tag ist der härteste. Von Kaumberg auf 500 Höhenmeter über Reingupf zum 1.340 m hohen Unterberg: steil rauf – steil runter, den ganzen Tag. Oft bis zur physischen Leistungsgrenze.
17 Menschen machten sich am Mittwoch, 20. August 2014, um 4:45 auf den Weg. Ing. Herbert Reiter MA hat diese Wallfahrt ein ganzen Jahr vorbereitet und alles organisiert. Diakon Josef Weidner begleitete mit seinen zeitgemäßen Texten das Morgen- und Abendlob. Gerhard Raith versorgte uns mit dem Begleitbus, der vom Autohaus Eissner zur Verfügung gestellt wurde. Parallel organisiert Dr. Herbert Fürnkranz die Wallfahrt für Busreisende. Leopold Hebenstreit geht den Weg nach Mariazell bereits zum 50. Mal.

Mariazellwallfahrt 2014

Am Sonntag, den 24. August vergrößerte sich die Gruppe auf 29 Pilger. Ein ganzer Bus mit Pilgern kam nach. Einige begleiteten die Pilgerschar wie z. B. Bürgermeister Erwin Bernreiter oder Mag. Hermine Tribelnik, stellv. Leiterin des Pfarrgemeinderates. Beide führten auf einer Teilstrecke den Zug mit dem Pilgerkreuz an.
So erreichten wir Mariazell. Die Buswallfahrer aus Hollabrunn, jene, die die Strecke nicht mehr zu Fuß gehen können, holten uns ab und miteinander zogen wir zur Magna Mater Austriae. In der St. Michaels-Kapelle feierten wir gemeinsam mit den Buswallfahrern den Abschluss. Bewegende 5 Tage hatten einen würdevollen Ausklang.

Sehen Sie selbst auf: http://www.wallfahrthollabrunnmariazell.at/

Bericht von Josef Widl. Fotos zum Vergrößern bitte anklicken.