Besichtigung des Jugendheimes und Dekanatsmännermesse

Landesjugendeheim Hollabrunn

Am Donnerstag, dem 14. Jänner 2016, konnte Franz Amon viele KMB-Mitglieder des Dekanates Hollabrunn im Landesjugendheim Hollabrunn begrüßen.

Zuerst erzählte Direktorin Mag. Eva Kreiner die Geschichte des Hauses, das 1894 als Landessiechenheim erbaut wurde und ab 1922 als Erziehungsanstalt geführt wird. Anfangs betreuten die Schulschwestern vom III. Orden des hl. Franciscus das Landesjugendheim. Jetzt liegt der Schwerpunkt vor allem auf einer Berufsausbildung der betreuten Mädchen.

Direktorin Mag. Eva Kreiner und Stellvertreterin Roberta Meyer führten dann die Besucher durch den mehrfach ausgezeichneten Neubau des Jugendheimes, wo sie die Lehrwerkstätten und Wohneinheiten besichtigen konnten.

Dekanatsmännermesse

Anschließend trafen sich alle zur Denkanatsmännermesse in der Kapelle des Landesjugendheimes. Dechant Franz Pfeifer und P. Stephan Schnitzer OSB standen der Eucharistiefeier vor.

Den Abschluss bildete eine Agape im Speisesaal des Neubau. Speisen und Getränke wurden von Mädchen des Landesjugendheimes serviert. Der freundliche Ort war wohl der Grund dafür, dass etliche Besucher noch lange zu Gesprächen dort blieben.

Fotos von Herwig Reidlinger zum Vergrößern bitte anklicken.